Das Tote Meer ist das ganze Jahr über ein beliebtes Reise- und Kur-Ziel, weil dort sogar im Januar die Wassertemperatur so gut wie immer über 20°C liegt. Das ist darin begründet, dass sich der See sehr stark aufheizt und nur durch den Jordan mit frischem Wasser gespeist wird. 

In den Hochsommermonaten liegt die Wassertemperatur am Toten Meer sogar bei bis zu 31°C. Damit ist das Tote Meer ideal für sehr empfindliche Menschen, die aber gerne ausgedehnt baden. Besser als am Toten Meer kann man ein Kur-Bad nicht planen, denn die Temperaturen und Wetterbedingungen sind sehr beständig. 

Leider nimmt der Wasserspiegel am Toten Meer von Jahr zu Jahr ab und es ist fraglich, wie lange man noch am Toten Meer Kur-Bäder genießen kann. Das ist sowohl für das auf Tourismus angewiesene Land, als auch für die millionen von Hautpatienten problematisch, denn es gibt keine Alternative zum Toten Meer. Es ist halt einzigartig mit seiner extrem heilkräftigen Mineralsalz-Zusammensetzung. 

Der Wasserspiegel am Toten Meer nimmt sogar so schnell ab, dass mitunter Erdlöcher entstehen, die nicht ganz ungefährlich sind. Die Behörden und Hilfsorganisationen vor Ort tun ihr möglichstes, um diese Unannehmlichkeiten in den Griff zu bekommen, aber wenn sich nichts ändert, wird das Tote Meer im Laufe der Jahre noch weiter zurückgehen.

Als Kunden von Mersea müssen Sie jedoch nicht auf die Heilkraft vom Toten Meer verzichten, denn das Unternehmen ist nach wie vor mit der Entwicklung und Produktion von Totes Meer Produkten beschäftigt und stellt diese direkt vor Ort im eigenen GMP-Betrieb her, so dass Sie auch bequem zu Hause Ihre Totes Meer Anwendungen durchführen können.